Gerbil

Es gibt dutzende Arten Gerbils, kleine Nager, die ursprünglich Bewohner von Steppen und (Halb-)Wüsten in Afrika und Asien sind.

Sie gehören zu der Familie der Gerbillinae. Der mongolische Gerbil ist bei Weitem die bekannteste Gerbilart und wird am häufigsten als Heimtier gehalten. Der mongolische Gerbil hat einen langen behaarten Schwanz mit einem kleinen Büschel am Ende. Mongolische Gerbils sind neugierig, intelligent und sehr freundlich. Sie können zwischen 3 und 5 Jahre alt werden.

Gerbils sind soziale und aktive Tiere, die mit mehreren Artgenossen zusammenleben sollten. Das gegenseitige Versorgen Ihres Fells verstärkt das Gruppengefühl.

Unterbringung

Ein geeignetes zu Hause für die Gerbils ist eine Kiste aus Glas oder Plastik, die an der Oberseite gut verschlossen werden kann. Sie sollte ungefähr folgende Maße haben: 80 x 50 cm oder 90 x 40 cm. Eine Bleibe mit Gittern ist nicht wirklich geeignet, da die Tiere dann durch ihre Grabungsarbeiten viel Einstreu aus dem Käfig heraus schieben.

 

Bodenbedeckung im Käfig:

Die Gesundheit Ihres Gerbils beginnt schon mit der Bodenbedeckung. Die Bodenbedeckung muss in erster Linie Urin gut absorbieren, staubfrei und auch sehr weich und komfortabel sein.

 

Joris empfiehlt Ihnen Einstreu in dieser Reihenfolge:

Vergessen Sie nicht die folgenden Produkte: Äste, Kokoshäuser, Hamsterhäuser, Steine, etc. Aber nutzen Sie keine Materialien aus weichem Plastik. Käfig alle 2 Wochen vollständig reinigen, auch alle Accessoires. Sehr wichtig für die Hygiene.

 

Futter:

Gerbils fressen natürlicherweise pflanzliche Nahrung, so wie Samen, Korn und andere Pflanzenteile, aber auch kleine Tiere wie Insekten. Wählen Sie als Basismahlzeit ein vollständiges Futter, das speziell für Gerbils hergestellt wurde. Geben Sie nicht zu viel Futter. Meist sind ungefähr 15 Gramm täglich pro Gerbil ausreichend. Für die Faserverdauung muss genügend Heu vorhanden sein. Reichern Sie dies mit Kräutern, Gemüse und Blumen etwas an.

 

Eine gute Ration:

  • Spezialgerbilfutter aus guter Qualität
  • Kräuter, Gemüse und Blumen (mit wenig Feuchtigkeit)
  • Heu aus guter Qualität
  • Den ganzen Tag sauberes Trinkwasser

 

Gerbil-Checkliste von Joris:

Geräumiger Gerbilkäfig (knabberfest)
Schlafhaus (knabberfest)
Staubfreies und gesundes Einstreu
Spezialgebilfutter
Heu
Trockenes Gemüse, Blumen, Kräuter, Katzen- und Hundebrocken
Trinkflasche (außerhalb des Käfigs befestigen)
Futternapf (knabberfest)
Knabbermaterial
Anti parasit/ Anti schurft
Transportbox
Nagelstein
Sandkästchen + Gerbilsand
Spielzeug und Laufrad (knabberfest)

Joris No Smell kämpft für bessere Lebensumstände, gemeinsam mit drdknaagdierwinkel (viele Informationen kommen hierher) Konio, Bunny Bunch, Gooische Dierensuper und noch viele andere Clubs, die das Beste für Ihr Haustier wollen. Sie wollen nicht nur verkaufen, sondern Ihnen die richtigen, notwendigen und verantwortungsbewussten Bedarfsartikel anbieten.